Features für Prozessdigitalisierung

Intuitive Funktionen.

Die tatsächliche Funktionsvielfalt von Evocom Productivity liegt im Verborgenen. Denn wir ermöglichen Geschäftsanwendern und Prozess-Designern mit intuitiven Werkzeugen, Prozesse zum Leben zu erwecken.

Damit Prozesse leben, braucht es Menschen, die ihre Fachkenntnis beitragen. Diese Menschen sind in Einheiten wie Teams, Abteilungen, Bereiche und Gesellschaften organisiert. Bei Evocom Productivity ist jedes Team hierarchielos und beschreibt sich durch sein Leistungsangebot.

Integration bestehender Anwendungen oder die Bereitstellung sonstiger IT-Dienste, ist Sache der IT-Spezialisten. Für Prozess-Designer ist die Nutzung dieser Integrationsdienste einfach nutzbar.

Für Prozess-Designer

  • Intuitives Prozess-Design mit nur wenigen Aktionen.

  • Datenschritt um granulare Informationen darzustellen und die Ergebnisse der Wertschöpfung für weitere Schritte im Prozess zu erfassen.

  • Umfrage um Meinungen und Einschätzungen von Personen oder Teams gezielt abzufragen.

  • Genehmigung in 4 Ausprägungen, inklusive der Option bei unentschieden eine Klärung herbeizuführen.

  • Darstellung von Ergebnissen kumuliert oder detailliert als Grundlage für Entscheidungen.

  • Keine Variablen, dafür immer die richtigen Informationen an der passenden Stelle in sinnvoller Form.

  • Verwendung einfacher Regeln um Aufgaben den richtigen Personen oder Teams zuzuweisen.

  • Orchestrierung von Services zu ganzheitlichen Prozessen.

  • Direkte Nutzung von integrativen Daten aus bestehenden Anwendungen, die IT-Spezialisten bereitstellen.

  • Zentrale Feldverwaltung mit den Feldtypen für relevante Einsatzzwecke.

  • Einfache Verwendung von Funktionen (z.B. EZB-Währungsrechner) im Prozess.

  • Koordination von Aufgaben an Personen und Software-Roboter.

Für Anwender

  • Kenntnis um Projektlaufzeit. Nach dem Start eines Prozesses wird der geplante Abschluss ermittelt.

  • Direkte Übersicht zu eigenen Prozessinstanzen.

  • Übersicht zu Prozessinstanzen an denen die Person beteiligt ist.

  • Volltextsuche auch in abgeschlossenen Prozessen.

  • Unterhaltungen und Dokumente an einzelnen Aktivitäten und Zusammenfassung auf Prozessebene.

  • Delegieren einzelner Aufgaben oder aller Aktivitäten der laufenden Prozessinstanz.

  • Prozessspezifische Spalten in Liste der Prozessinstanzen.

  • Volle Transparenz in Prozessinstanzen: Was ist gelaufen? Wo steht der Prozess? Und was steht alles noch an?

  • Kanbanbearbeitung von Aufgaben, Anfragen, Entscheidungen oder Aktivitäten in einem Prozess.

  • Aufgabenbezogene Kommunikation, Dokumentation Kollaboration.

  • Sinnvolle Gruppierung der Aufgaben nach Zeit, Status und Verantwortung.

  • Überblick im Dashboard: “Aufgaben für mich?” aber auch “Aufgaben von mir”.

  • Transparenz und Koordination interner Aufträge über Unteraufgaben.

Nehmen wir an, Sie hätten 80% der manuellen Prozesse digitalisiert. Welchen Wert hätte dieses Fundament für den Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Prozessoptimierung?

Für Organisation und Management

  • Leistungsorientierte Organisationseinheiten (Teams) für Abteilungen, Projektteams und Entscheidungsgremien.

  • Abbildung internationaler Organisationsstrukturen.

  • Digitalisierung interner Anfrage-, Auftrags- und Entscheidungs-Prozesse.

  • Transparenz für Führungskräfte zur Auslastung von Menschen – gezielte Unterstützung möglich.

  • Prozessverantwortung – jeder Prozess hat ein verantwortliches Team.

  • Prozessbezogenes Rollenmodell für Personen oder Teams.

  • Strukturierte Leistungserbringung durch Abteilungen und Teams.

  • Abteilungsübergreifende Prozesse mit klaren Verantwortlichkeiten.

  • Drag&Drop-Verteilung von Arbeitslast auf verfügbare Mitarbeiter bei Abwesenheit oder Überlastung.

  • Möglichkeit zur Nutzung von künstlicher Intelligenz (ML) bei Prozess-Optimierung.

  • Evolutionärer Weg von manuellen Abläufen zur agilen Prozess-Organisation.

Für CIOs und IT-Spezialisten

  • Verlagerung von Arbeitslast aus der IT in die Fachbereiche (NO CODE Prozessdesign, intuitive Anwendung).

  • Abbildung und Integration individueller Abläufe und Funktionen mittels mächtiger Low Code Werkzeuge wie Azure Logic Apps oder Azure Functions.

  • Zentrale Bereitstellung technischer Services und Integrationen, multiple Nutzung durch Prozess-Designer und Anwender.

  • Einsatz einer skalierbaren Plattform für Prozessdigitalisierung auf Basis robuster Microsoft-Technologie.

  • Technische Basis zur Transformation manueller Abläufe von der E-Mail zu einer serviceorientierten Prozessorganisation.

PROZESSE
SIND IN UNSERER DNA.

DEMO ANFORDERN